Zum Inhalt Zur Sitemap




    Farid Rakun

    Lustprinzip Nr. 2: Wissen transAgieren / 06.08.2016 12:00
    Ort: Künstlerhaus
    Adresse Veranstaltungsort: Hellbrunner Straße 3, 5020 Salzburg
    Sprache: Englisch

    Pleasure Principle #2: TransACTing knowledge besteht aus drei Teilen:
    1) den Erfahrungen von ruangrupa zwischen 2000 und 2014.
    2) Sonsbeek ’16 (Arnhem NL, 4. Juni – 18. September 2016), wofür Mitglieder von ruangrupa als Kuratoren fungieren, die einen Prozess des „Gegenkolonialismus“ – statt des von IndonesierInnen in den Niederlanden erwarteten Post- oder Antikolonialismus – entwickeln.
    3) Institut ruangrupa (Ir.): ein nicht anerkanntes Kunstausbildungsprogramm ohne festes Curriculum, das keine Diplome verleiht. Nachdem sich ruangrupa als Kunstorganisation bewährt hatte, welche die kulturelle und künstlerische Entwicklung Jakartas aktiv mitgestaltet, gründete sie 2015 das Institut. Dieses dient dem Kollektiv, das das Urbane als Labor versteht, als Werkzeug und Methode zur Wissensproduktion.  
    ruangrupa produziert in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Künsten, Sozialwissenschaften, Politik, Technologie und Medien eine breite Palette an Ausstellungen, Festivals, Kunstlabs, Workshops, Forschungsprojekten und Publikationen.

    http://ruangrupa.org/

    Biografie: Farid Rakun